In wenigen Tagen neigt sich der März dem Ende entgegen.
Und dabei zeigt er sich von seiner besten Seite. Zwischen England und Skandinavien baut sich eine Hochdruckbrücke auf, welche uns Niederschläge fern hält. Auf Grund der Lage geraten wir jedoch in eine östliche Strömung, heißt, gemäßigt milde Luft wird uns erreichen, wobei es im Westen Deutschlands mit 13-16° etwas milder als im Osten sein dürfte, die Sonne wird ein treuer Begleiter sein.
Was uns der launische April bringt, ist noch nicht klar, auf langes Hochdruckwetter am Frühlingsanfang folgt jedoch meist kühles Schauerwetter.