Aktuelle Berechnungen der beiden Wettermodelle besagen, dass sich das Hochdruckgebiet über Skandinavien langsam über Osteuropa bis ins östliche Mittelmeer verlagert und dabei den Einfluss auf Deutschland aufrecht erhält. Allerdings dreht dabei die Strömung von Ost auf südliche Richtungen, was die Temperaturen ansteigen lässt.
Demnach liegen die Tageshöchsttemperaturen am 13. Februar zwischen 0° im Norden und +8° im Süden Deutschlands. Am 17. Februar liegen sie in ganz Deutschland dann schon zwischen +9 und +13°, was für diese Jahreszeit deutlich zu mild ist.
Außerdem hält uns das starke Hochdrucksystem die Tiefs auf dem Atlantik vom Hals, damit dürfte es auch in der kommenden Woche weitestgehend trocken bleiben.