Allgemeine Wetterlage

Atlantische Tiefausläufer führen milde und sehr feuchte Meeresluft nach Nordrhein-Westfalen und sorgen für einen wechselhaften und niederschlagsreichen Witterungsabschnitt. 

WIND:
Heute treten in Ostwestfalen sowie im westfälischen Bergland vereinzelt WINDBÖEN um 50 km/h (Bft 7) aus westlichen Richtungen auf.
Nach einer kurzen windschwachen Phase am Abend, frischt der Wind wieder allgemein auf. So muss ab Mitternacht verbreitet mit WINDBÖEN um 55 km/h (Bft 7), in Gipfellagen auch mit STURMBÖEN um 70 km/h (Bft 8-9) gerechnet werden muss. Ausgangs der Nacht können dann gebietsweise STURMBÖEN um 65 km/h (Bft 8-9) auftreten.

DAUERREGEN:
Beginnend ab heute Abend kommt es vor allem im Bergischen Land und im Rothaargebirge zu DAUERREGEN, der mit nur kurzen Unterbrechungen bis Donnerstagabend anhält. Dabei werden dort bis 50 Liter pro Quadratmeter innerhalb von 48 Stunden erwarten, in ausgeprägten Staulagen örtlich auch bis 70 Liter pro Quadratmeter.

Letzte Aktualisierung: 21.02.2017, 09.34 Uhr

Aussichten für heute

Heute Vormittag ist es überwiegend stark bewölkt und bevorzugt in der Südwesthälfte regnet es. Im Norden sind vorübergehend kurze Auflockerungen möglich. Am Abend verstärkt sich der Regen von Südwesten her. Die Temperatur erreicht 10 bis 13, im Bergland Werte um 8 Grad. Der westliche Wind weht mäßig bis frisch aus Südwest bis West mit teils starken Böen in Ostwestfalen und im westfälischen Bergland, ehe er zum Abend dann nachlässt.
In der Nacht zum Mittwoch fällt aus dichter Bewölkung wieder verbreitet Regen. Die Temperatur liegt morgens bei 10 bis 6 Grad, im Bergland bei Werten um 5 Grad. Der Südwestwind weht erst mäßig, in der zweiten Nachthälfte dann wieder frisch mit starken, teils auch schon mit stürmischen Böen.